Fuckup Studienabbruch @ Niedersachsen: Unternehmen wollen Studienabbrecher*innen

Auf der Fuckup:Studienabbruch @Niedersachsen haben wir uns mit der Frage beschäftigt, wie Unternehmer*innen mit Studienabbrüchen umgehen.

Jens ist Mitgeschäftsführer, Teilhaber und Ausbilder bei der Peter Behrens GmbH. Er ist selbst schon einmal gescheitert. Auf seine Insolvenz kann er aber positiv zurückblicken, denn: er hat viele Erfahrungen mitgenommen, die ihn weiterbringen. Studienabbrecher*innen sind für seinen Betrieb genau richtig, denn sie wissen wo sie hinwollen.

Auch Sarah, Human Ressource Managerin bei Comnet, stellt gerne Studienabbrecher*innen für Ausbildungsberufe ein. Studienabbrecher*innen bringen für Sie eine besonders hohe Motivation und ein Interesse für das Fachgebiet mit. Das macht letztlich auch das Unternehmen erfolgreich.

Moderiert wird die Veranstaltung von der Gesellschaft für Fehlerkultur (https://fuckups.de).

Die ganze Folge findest du auf unserem Youtube-Kanal (https://www.youtube.com/channel/UC1XWk2R7vM-_5MkE0yUGbvA).

Lust auf mehr Stories und Veranstaltungen? www.queraufstieg.de

Du findest uns auch auf Instagram (@queraufstieg) und Facebook https://www.youtube.com/channel/UC1XWk2R7vM-_5MkE0yUGbvA!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.