• Der Studienabbruch Podcast

    Fuckup Studienabbruch @ Niedersachsen: Didier und Ole

    Didier ist extra aus Kamerun nach Deutschland gezogen um  seinem Lebenstraum, Maschinenbau zu studieren, zu verwirklichen. Er stellte schnell fest, dass ihm das Studium zu theoretisch ist und er sein Wissen direkt in die Praxis umsetzen möchte. Die Doppelbelastung durch Studium und Nebenjob führten letztlich zu einer neuen Perspektive:  eine Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Sanitär, Heizung und Klimatechnik. Um als ausländischer Studierender aus Drittstaaten eine Ausbildung aufzunehmen, gilt es jedoch viele rechtliche Regelungen zu beachten. Mit der Unterstützung durch die Beratung „Umsteigen statt aussteigen“ hat er den Weg durch die bürokratischen Hürden genommen und kann nun sein theoretisches Wissen in die Ausbildung mit einbringen.

    Auch Ole hat sich Unterstützung geholt. Der Studienalltag im Corona-Lockdown ohne persönlichen Kontakt zu anderen Studierenden und Lerngruppen führten bei ihm zum letztlich zum Abbruch. Mithilfe der Studienberatung an seiner Uni stellt er schnell fest, dass er eine Ausbildung als Anlagenmechaniker für Sanitär, Heizung und Klimatechnik machen möchte. Rückhalt hat er durch seine Eltern bekommen, die keinen Zweifel an seiner Entscheidung hatten.

    Moderiert wird die Veranstaltung von der Gesellschaft für Fehlerkultur (https://fuckups.de)

    Die ganze Folge kannst du dir auf unserem Youtube-Kanal ansehen (https://www.youtube.com/channel/UC1XWk2R7vM-_5MkE0yUGbvA).

    Lust auf mehr Stories und Veranstaltungen? www.queraufstieg.de Du findest uns auch auf Instagram (@queraufstieg) und Facebook https://www.youtube.com/channel/UC1XWk2R7vM-_5MkE0yUGbvA!)

    Beratungsangebot „Umsteigen statt aussteigen“ der Wirtschaftsförderung Hannover (https://www.wirtschaftsfoerderung-hannover.de/de/Microsites/Umsteigen/Umsteigen_statt_Aussteigen.php

    Fuckup Studienabbruch @ Niedersachsen: Lea

    Leas Ansporn ist es, die Welt mitzugestalten. In ihrem Studium der Landschaftsarchitektur und Umweltplanung in Hannover konnte sie ihre Kreativität und ihre eigenen Interessen nicht ausleben. Nach einem Urlaubssemester brach Sie ihr Studium auf ihre ganz eigenen Art ab: mit ihrer Performance-Aktion „Bachelea-Arbeit“ konnte Sie sich von ihrem Studium lösen und arbeitet heute in der Umweltbildung, als Yogalehrerin und macht eine Ausbildung zum Emotionscoach. Sie ist sich sicher: der Studienabbruch war für Sie die beste Entscheidung um ihren eigenen beruflichen Weg zu gehen.

    Moderiert wird die Fuckup Studienabbruch von der Gesellschaft für Fehlerkultur (https://fuckups.de).

    Die ganze Fuckup Studienabbruch @ Niedersachsen kannst du dir auf unserem Youtube Kanal ansehen (https://www.youtube.com/channel/UC1XWk2R7vM-_5MkE0yUGbvA)

    Du willst von mehr von unseren Stories und Veranstaltungen erfahren? Schau auf www.queraufstieg.de vorbei! Du findest uns auch auf Instagram (@queraufstieg) und Facebook (https://www.youtube.com/channel/UC1XWk2R7vM-_5MkE0yUGbvA)

    Fuckup Studienabbruch@ Berlin: ganze Folge

    Die erste Edition der Veranstaltung Fuckup Studienabbruch haben wir in Berlin im Urban Spree durchgeführt. Euch erwartet drei Gesprächsrunden, die aus unterschiedlichen Perspektiven die Frage „Studienabbruch gleich Scheitern?“ beantworten. Ihr hört Personaler*innen und Unternehmer*innen die über ihre Erfahrungen mit Studienabbrecher*innen sprechen.
    Danach warten die drei spannenden Lebensgeschichten von Sina, Christopher und Henning auf euch, die von ihrem Ausstieg aus dem Studium ins Berufsleben berichten.

    Die ganze Folge kannst du dir auf unserem Youtube-Kanal ansehen: Fuckup Studienabbruch @ Berlin – YouTube

    Moderiert wird die Fuckup Studienabbruch von der Gesellschaft für Fehlerkultur (https://fuckups.de).

    Wenn euch die genannten Beratungsangebote genauer interessieren schaut gerne hier vorbei:
    Beratungsangebot „Umsteigen statt Aussteigen“ (https://www.wirtschaftsfoerderung-hannover.de/Umsteigen-statt-Aussteigen) der Wirtschaftsförderung Hannover
    Passgenauen Besetzung der IHK Berlin (Ausbildungsvermittlung – Passgenaue Besetzung – IHK Berlin (ihk-berlin.de)

    Mit Beratung den eigenen Weg finden – Rumjana Slodicka (Projekt „Dropout“ an der HU Berlin) und Daniela Persike (infothek beruflicher WiederEinstieg) im Gespräch

    Die
    Beraterinnen Rumjana und Daniela zeigen den Mehrwert von Beratung für
    Studierende mit Zweifeln und Studienabbrecher/innen auf. Als Vertreterinnen
    unterschiedlicher Beratungsstellen stellen sie ihre Herangehensweise in der
    Beratung und die Herausforderungen im Beratungsprozess dar. Mittlerweile ist
    der Zugang zu virtuellen Beratungsangeboten nur einen Klick entfernt.

    Silvio und Fabian: Wer wollte nicht schon immer Lokführer werden?

    Silvio fehlte nach
    seinem jahrelangen Physikstudium eine Perspektive. Nach dem Entschluss, sein
    Studium abzubrechen, wusste er sofort, was er machen will. Sein erster
    Berufswunsch, Lokführer, sollte seine zukünftige Arbeit werden. Erst in der
    Ausbildung fiel ihm auf, wieviel er aus dem Studium mitgenommen hat und nutzt
    nun das Erlernte, um seine Kolleg/innen zu unterstützen. Jetzt kann sich Silvio
    vorstellen selbst Ausbilder bei der Deutschen Bahn zu werden.

     

    Auch Fabian hat sich
    nach dem Abbruch seines Geographiestudiums an seinem Wunschberuf aus seiner
    Kindheit und Jugend orientiert. Bei ihm führten finanzielle und familiäre
    Verpflichtungen zum Studienabbruch. Er bereut jedoch keinen Schritt auf seinem
    Weg, auf dem er sein Glück im Familienleben fand. Heute freut Fabian sich über
    Erfolge in der Arbeit als Fahrdienstleiter. Außerdem kann er mit dem Wissen aus
    seinem Studium dem eigenen Sohn die Natur um ihn herum erklären.